Willkommen bei TAS
Die R├╝ckengesundheit der Zukunft

a

Richtig Sitzen

Unser Block zur ergonomischen Sitzhaltung

Das Bild zeigt einen roten amerikanischen Truck mit einem hellen Lkw-Anh├Ąnger auf einer doppelspurigen Landstra├če. Im Hintergrund ist ein sandiger H├╝gel mit ein paar dunkelgr├╝nen B├Ąumen. Am linken Bildrand ist zentriert das schwarze TAS Logo mit der wei├čen TAS Schrift sowie mit dem wei├čen Wirbels├Ąulensymbol.

LKW - richtig Sitzen

8 Experten-Tipps zur richtigen Sitzpostion im Lkw.

Das Bild zeigt einen Teil der vorderen Front eines wei├čen Autos. Die rechte Seite der wei├čen Sto├čstange, der rechte Scheinwerfer sowie der vordere Reifen sind hervorgehoben. Am rechten Bildrand ist zentriert das schwarze TAS Logo mit der wei├čen TAS Schrift sowie mit dem wei├čen Wirbels├Ąulensymbol.

Pkw- richtig Sitzen

8 Experten-Tipps zur richtigen Sitzpostion im Pkw.

Ergonomisch Sitzen mit Recaro. Das Bild zeigt ein helles B├╝ro mit einem gro├čen Fenster und wei├čen Vorh├Ąngen. Zudem ist im Vordergrund ein wei├čer B├╝rostuhl sowie ein Schreibtisch aus Holz zusehen. Am Schreibtisch ist ein schwarzer Laptop sowie Schreibunterlagen zusehen. Am rechten Bildrand ist zentriert das schwarze TAS Logo mit der wei├čen TAS Schrift sowie mit dem wei├čen Wirbels├Ąulensymbol.

B├╝ro- richtig Sitzen

8 Experten-Tipps zur richtigen Sitzpostion im B├╝roalltag.

Das Bild zeigt einen roten amerikanischen Truck mit einem hellen Lkw-Anh├Ąnger auf einer doppelspurigen Landstra├če. Im Hintergrund ist ein sandiger H├╝gel mit ein paar dunkelgr├╝nen B├Ąumen. Am linken Bildrand ist zentriert das schwarze TAS Logo mit der wei├čen TAS Schrift sowie mit dem wei├čen Wirbels├Ąulensymbol.

Kindersicherheit

5 Tipps zur Erh├Âhung der Kindersicherheit im Stra├čenverkehr.

Das Bild zeigt einen Teil der vorderen Front eines wei├čen Autos. Die rechte Seite der wei├čen Sto├čstange, der rechte Scheinwerfer sowie der vordere Reifen sind hervorgehoben. Am rechten Bildrand ist zentriert das schwarze TAS Logo mit der wei├čen TAS Schrift sowie mit dem wei├čen Wirbels├Ąulensymbol.

Auto Urlaubsreisen

10 Tipps f├╝r eine entspannte Urlaubsreise mit Kindern im Auto

Richtig Sitzen im Alltag ist f├╝r unsere Wirbels├Ąule essenziell

Versuchen Sie, langes Sitzen zu vermeiden und die Bewegungsabl├Ąufe alle 30 bis 45 Minuten zu ├Ąndern. Ein zus├Ątzlicher Beitrag zur ÔÇ×gesunden ArbeitsweiseÔÇť ist die Gestaltung von ergonomischen Arbeitspl├Ątzen. Besonders eklatant sind die Folgesch├Ąden bei Berufsgruppen, wie z.B. Lenker von LKW und Baumaschinen, Mitarbeiter im Au├čendienst und 24/7 Kontrollbereich, bedingt durch die starke Beanspruchung der Wirbels├Ąule durch stundenlanges Sitzen. TAS empfiehlt daher B├╝roarbeitspl├Ątze, Dienstfahrzeuge und LKWs f├╝r Langstreckenfahrer mit Sitzen auszustatten, die den anatomischen K├Ârperma├čen angepasst werden. Dadurch k├Ânnen typische Arbeits-Platz-Beschwerden wie R├╝ckenschmerzen, Verspannungen oder Kopfschmerzen reduziert oder g├Ąnzlich vermieden werden.

Klassiker unter den Gesundheitssitzen ist sowohl im B├╝ro, PKW als auch im LKW Bereich ein Sitz der Marke RECARO, der sich bereits seit mehreren Jahrzehnten bew├Ąhrt hat und auch nach langen Fahrten „Kreuzweh“ und andere schlie├člich meist chronische Beschwerden an der Wirbels├Ąule vermeidet. TAS ber├Ąt kostenfrei und unverbindlich ├╝ber die F├Ârderungsrichtlinien. Die M├Âglichkeiten einer F├Ârderung sollten gen├╝tzt werden, weil dadurch das Wohlbefinden der Mitarbeiter erh├Âht und krankheitsbedingte Ausf├Ąlle reduziert werden.

TAS empfiehlt den ergonomischen Recaro Sitz

Klassiker unter den Gesundheitssitzen ist sowohl im B├╝ro, PKW als auch im LKW Bereich ein Sitz der Marke RECARO. Dieser hat sich bereits seit mehreren Jahrzehnten bew├Ąhrt. Zudem k├Ânnen nach langen Fahrten ÔÇ×R├╝ckenschmerzen bzw. KreuzwehÔÇť sowie andere schlie├člich meist chronische Beschwerden an der Wirbels├Ąule vermieden werden. TAS ber├Ąt kostenfrei und unverbindlich ├╝ber die F├Ârderungsrichtlinien. Die M├Âglichkeiten einer F├Ârderung sollten gen├╝tzt werden, weil dadurch das Wohlbefinden der Mitarbeiter erh├Âht und krankheitsbedingte Ausf├Ąlle reduziert werden.

´ůá

Reduziert die R├╝ckenbelastung

´ôŻ

Kein Zeitlicher Aufwand

´ć«

Uneingeschr├Ąnkte Bewegungsfreiheit