Rückenschmerzen vorbeugen

6. einfache Tipps, wie du Rückenschmerzen vorbeugen kannst.

  1. Startseite
  2. Allgemein
  3. Wie du Rückenschmerzen vorbeugen kannst
Das Bild zeigt eine Frau mit einer blauen Bluse sowie einer beigen Hose. Die Frau sitzt vor einem weißen Schreibtisch, am Schreitisch ist ein weißer Computer mit Tastatur sowie eine dunkle Brille zusehen. Die Frau greift sich mit beide Händen auf den unteren Rücken. Entlang der Wirbelsäule symbolisieren 3 rote Punkte die Ausstrahlung der Rückenschmerzen.

Krankheitsbild Nr.1 sind Rückenschmerzen?

Rund 80 Prozent der Bevölkerung leidet unter Rückenschmerzen, die zu schweren gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Zudem sind Rückenschmerzen einer der häufigsten Gründe für einen Arztbesuch. Außerdem ist nahezu die Hälfte aller Krankenstands-Tage in der EU wegen einer Erkrankung des Bewegungsapparates, mit einer steigenden Tendenz. Besonders betroffen sind Personen mit Rückenschmerzen im unteren Rückenbereich. Dabei liegt das Hauptproblem von undefinierten Rückenschmerzen oftmals an der Körperhaltung. In Laufe der Zeit speichert unser Körper eine falsche Körperhaltung. Das führt zu Rücken- oder Wirbelsäulenschmerzen. Mit einer richtigen Haltung im Alltag können Rückenschmerzen bekämpft, gelindert und verhindert werden.

6. Tipps, wie du Rückenschmerzen vorbeugen kannst.

Plane

Plane eine regelmäßige Bewegung in deinen Alltag ein und versuche die Bewegungsabläufe alle 30 bis 45 Minuten zu ändern.

Ausreichend Schlaf

Achte darauf, dass du in der Regel auf mindestens 6 – 8 Stunden Schlaf kommst, um die Wirbelsäule zu entlasten.

Sitzen

Versuche, langes Sitzen oder einseitige schwere körperliche Arbeit zu vermeiden. ¹.

 

Übergewicht

Solltest du Übergewicht haben, kannst du mit abnehmen deine Wirbelsäule entlasten. ¹

 

Seelische Belastungen 

Achte auch auf deine psychische Gesundheit. Seelische Belastungen können Rückenschmerzen auslösen oder die Beschwerden verschlimmern. ¹

Bewegungs-Coach

Zur Kontrolle deiner Bewegungsabläufe empfehlen wir dir einen 24 Stunden Bewegungs-Coach, um Erkrankungen am Bewegungsapparat vorzubeugen und bereits auftretende Rückenschmerzen zu verhindern.

Teste jetzt, ob du durch ein falsches Bewegungsverhalten eine Gefährdung deiner Gesundheit vorliegt!

Was ist der Bewegungs-Check?

Der Bewegungs-Check wurde empirisch von unseren Ärzten entwickelt. Basierend auf 10 Fragen stuft unser Bewegungs-Check Ihre körperliche Bewegung im Alltag für uns ein.
Haben Sie ausreichend Bewegung in Ihrem Alltag? Finden Sie es jetzt heraus!

Digitale Unterstützung für einen gesunden Rücken

Eine weltweit einzigartige Unterstützung bietet dir unser digitaler Bewegungs-Coach. Durch unseren Bewegungs-Coach kannst du deine Körperhaltung anpassen, dadurch wird automatisch die Wirbelsäulenbelastung reduziert. Damit kannst du im Alltag einfach und leicht die Rückenbelastung reduzieren.

Quellenverzeichnis:
1. Bundesärztekammer (BÄK), Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) (2017): Nationale